Die Akteure

Micha Pallesche

ist Schulleiter der Ernst-Reuter-Gemeinschaftschule in Karlsruhe, einer Schule mit mehrfach ausgezeichnetem medienbildnerischem Profil.

Nach seinem Studium an der Pädagogischen Hochschule in Karlsruhe, an der er u. a. Medienpädagogik als Zusatzstudium absolvierte, war er lange Jahre neben seinem Lehrerberuf an das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg abgeordnet.

Seit 2012 promoviert er an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg am Institut für Kunst, Musik und Medien im Bereich Mediendidaktik und entwickelt zusammen mit Lehrkräften Medienkonzepte für interaktive Whiteboards und mobile Endgeräte.

Er ist zudem Mitglied einer Arbeitsgruppe des Forum Bildung Digitalisierung, die die Kultusministerkonferenz beim Prozess zur Strategie “Bildung in der digitalen Welt” unterstützt und berät, sowie als Programmbeirat des Forums tätig.

 

KoenigDominik König-Kurowski

Dominik König-Kurowski ist Konrektor der Ernst-Reuter-Schule. Neben seiner Lehrtätigkeit ist er Fachberater Musik für den Bereich Rock/Pop/ Neue Medien am RP Karlsruhe. Zusammen mit seinen Schülern hat er in den letzten Jahren viele multimediale Projekte durchgeführt, wobei besonders die Verbindung von Musik und Video im Mittelpunkt stehen.
Er initiierte und leitet die mehrfach preisgekrönte Erklärfilm-EBA „Noch Fragen?!“, die unter anderem mit dem d-elina 2016 für das beste „e-learning-Konzept“ ausgezeichnet wurde.
Gleichzeitig liegt sein Schwerpunkt im Entwickeln von Ideen, wie Kunst und Musik an einer Medienschule ihren Platz finden und mit Hilfe neuer Lernarrangements unterrichtet werden können.

 

 

 

Frank ThissenProf. Dr. Frank Thissen

beschäftigt sich seit Mitte der 80er Jahre mit den Möglichkeiten des computerunterstützten Lernens. Nach Tätigkeiten an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und in der Industrie (Siemens AG, SAP AG) unterrichtet er seit 1997 an der Hochschule der Medien in Stuttgart im Studiengang Informationsdesign die Fächer »E-Learning«, »Lehrmedien«, »Interkulturelle Kommunikation« und »Kreativität«.

Schwerpunkte seiner aktuellen Forschungsaktivitäten sind die Möglichkeiten des mobilen Lernens in Schule, Hochschule und Weiterbildung, Konzepte zum geschichtenbasierten Lernen und die Bedeutung von virtuellen und realen Lernräumen. Seit 2010 arbeitet er mit mehreren Partnerschulen in Deutschland (Freiherr-vom-Stein-Schule Fulda, Villa Wewersbusch Velbert, Rennbuckel-Realschule Karlsruhe, Ernst Reuter Schule Karlsruhe, Alemannen-Schule Wutöschingen) an Konzepten des Einsatzes von Tablets im Unterricht und der Gestaltung von Lernräumen. Im Rahmen eines ERASMUS+-Projektes entwickelt er zur Zeit Konzepte und Materialien für die Lehreraus- und -weiterbildung zur Nutzung mobiler Technologien in der Schule. Im Rahmen des BMBF-Projektes DiNöB entwickelt er narrative Lernkonzepte zur ökonomischen Bildung an Berufsschulen. Für das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport erstelle er in Zusammenarbeit mit dem Institut für Wissensmedien der Universität Tübingen ein Gutachten zur Tablet- und Laptop-Nutzung in Schulen.

Im Jahre 2015 gründete er mit seinem Kollegen Prof. Dr. Richard Stang das Learning Research Center an der Hochschule der Medien. Zu dessen Schwerpunkten des Learning Research Centers zählen unter anderem die Untersuchung und die konkrete Gestaltung von Lehr- und Lern-Prozessen im Hinblick auf didaktisch-methodischen Veränderungsbedarf oder die Entwicklung organisatorischer Konzepte, die den unterschiedlichen Anforderungen des lebenslangen Lernens Rechnung tragen. Die Forscher beschäftigen sich außerdem mit der Entwicklung von Gestaltungsoptionen von Lernräumen oder Lernsettings, in denen Medien pädagogisch sinnvoll eingesetzt werden. Dabei geht es auch um die Erforschung und Entwicklung von Schnittstellen und Interfaces physischer und digitaler Lernarrangements. Die Forschungsergebnisse werden auf der Webseite des Learning Research Centers vorge-stellt. Dort liefert auch eine umfangreiche Literatur- und Projektdatenbank zum Thema »Learning Spaces – Lernwelten« einen Überblick über die Entwicklungen weltweit. Frank Thissen ist zudem Lehrbeauftragter an der PH Karlsruhe und unterrichtet dort das Fach »Mediendidaktik«.

 

Martina HundMartina Hund

hat an der Hochschule der Medien Informationsdesign studiert und mit einer Bachelorarbeit mit dem Titel E-Books, die neuen Helden des Unterrichts? im Juli 2016 beendet. Darin hat sie die Auswirkungen von durch Schülern erstellten E-Books auf das Lernverhalten, die Motivation und des Lernerfolgs untersucht. Die Ergebnisse ihrer Vergleichsstudie hat sie am 24. Mai 2016 beim Medientag in Fulda zusammen mit Herrn Prof. Dr. Thissen vorgestellt (Pressemitteilung). Zur Zeit studiert sie an der Hochschule der Medien im Masterstudiengang Media Research.